26
Feb
2021

Bio-Balkonkongress „Kann man Tiere pflanzen?“

Wann: 26.02. bis 04.03.2021, 18 Uhr
Wo: Online
Wer: Birgit Schattling (Initiative Biobalkon) mit Bettina de la Chevallerie (Tausende Gärten – Tausende Arten), Prof. Hans-Heiner Bergmann (Vögel), Melanie von Orlow (Wildbienen), Corinna Hölzer (Deutschland summt!), Tjards Wendebourg (Der Kies muss weg), Sonja Schwingesbauer (Wo die wilden Nützlinge wohnen) sowie namhafte Naturgärtner und viele andere
Eintritt: Kostenlos

Für den 6. Online Bio-Balkon Kongress vom 26.02. bis 07.03.2021 führte die preisgekrönte Berliner Balkongärtnerin Birgit Schattling 28 neue Video-Interviews zum Gärtnern auf kleinem Raum. Vielen Balkonbesitzerinnen und -besitzern fehlt das Wissen, welche Pflanzen wirklich pflegeleicht oder insektenfreundlich sind, welche mit dem Klimawandel, der Trockenheit besser zurechtkommen. Dieser Kongress vermittelt Kenntnisse über die Beziehungen zwischen Pflanzen und Tieren. Die Experten-Videos geben Überblick, Praxistipps und Pflanz-Empfehlungen, mit denen der Balkon zum Biotop, Entstressungs-Ort und zum Trittstein-Biotop für Insekten wird. Jeden Tag bekommt man eine Mail und hat dann Zugang zu den aktuellen Video-Interviews, die 24 Stunden lang kostenfrei angeschaut werden können. Es wird wie immer Live Frage-Antwort-Runden geben.

Kostenlose Anmeldung und Infos unter 
➭ 6. Online Bio-Balkon Kongress - Kann man Tiere pflanzen? (bio-balkon.de)

Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert durch:

leben.natur.vielfalt - das Bundeprogramm Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Bundesamt für Naturschutz
Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.