09
Jul
2022

Deutscher Naturschutztag

Das Congress Centrum Hannover war mit Wildpflanzen geschmückt. Umweltverbände wie NABU, BUND oder die „Kommunen für biologische Vielfalt“ waren vor Ort und wir waren es auch. Bundesumweltministerin Steffi Lemke machte klar: „Es gilt weiterhin: Diese Bundesregierung ist angetreten, den Naturschutz in Deutschland voranzubringen. Dafür setze ich mich ein, etwa mit dem Aktionsprogramm Natürlicher Klimaschutz.“ Spannende Vorträge, Workshops, Fishbowls und Panels standen auf dem Programm. Nach der langen Corona-Pause wurde endlich wieder in echt intensiv diskutiert und neue Netzwerke geknüpft.

Andrea vom Wissenschaftsladen Bonn hat in ihrem Vortrag gezeigt, wie „Beteiligung zum naturnahen Gärtnern gelingt“ und ist mit vielen neuen Kontakten nach Hause gefahren. Ihr Fazit: Damit Mitmachen Spaß macht, muss Wissen anschaulich und spannend vermittelt werden. Bildung heißt heute „Verstehen, Befähigen und Beteiligen.

Mehr über den Deutschen Naturschutztag, den das Bundesamt für Naturschutz (BfN) veranstaltet gibt es hier.


Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung
Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V. Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.