29
Jun
2022

Mach mit: Selbstgezogene Wildstauden und Kiezcafé

Dagmar Spona ist begeisterte Naturgärtnerin und engagiert sich im Hortus-Netzwerk. Zwischen Mai 2019 und heute hat sie ihren Einfamilienhausgarten in ein naturnahes Paradies verwandelt. Im Mai hat sie bei unserer Prämierung mitgemacht und ihr wunderbarer Garten wurde mit „Silber“ ausgezeichnet. Die Artenvielfalt in ihrem Garten ist überwältigend. „Auch im eigenen kleinen Hausgarten kann man ohne großen Aufwand viel für die Natur und die Artenvielfalt tun“, sagt sie. Ein Hortus ist ein Garten nach dem 3-Zonen-Modell von Markus Gastl, bei dem in zwei Zonen des Gartens aktiver Naturschutz und Förderung der Insektenvielfalt betrieben und in der dritten Zone Gemüse, Obst und Kräuter unter Verwendung nachhaltiger Methoden der Permakultur angebaut wird. Dagmar Spona hat kleine Wildpflanzen gezogen und 300 Wildstauden getopft und im Juni anlässlich von Besuchertagen kostenlos an Besucherinnen und Besucher verschenkt!

Zusätzlich hat sie Saatguttütchen verschenkt, eine Broschüre gemacht und eine kleine Infobox zu Tausende Gärten – Tausende Arten im Vorgarten aufgebaut. Das finden wir großartig. Ganz herzlichen Dank!

Wer mehr tolle Fotos sehen und Kontakt aufnehmen möchte, kann sie auf unserer Grünen Landkarte finden. Und hier gibt es noch einen Artikel im Kaarster Stadtkurier zum Nachlesen.

 

Kiezcafé im Brunnenviertel im Berliner Wedding

Katharina Schütze engagiert sich im Brunnenviertel im Berliner Wedding für mehr Wildblumen im Kiez. Wir haben ihr Saatgut für die Anwohnerinnen und Anwohner geschenkt und der Verein Brunnenviertel e.V. hat mitgeholfen es unter den Anwohner:innen zu verteilen. Bei Kaffee und Kuchen wurde im Frühling über Wildpflanzen gefachsimpelt und die Samentütchen haben neue Besitzer:innen gefunden. In diesem Sommer tauchen in Blumenkästen und Baumscheiben im Wedding neue Wildblumen auf!

Außerdem hat Katharina Schütze im Brunnenmagazin erklärt, warum heimische Wildpflanzen ein Gewinn sind und wie das "Schlüssel-Schloss-Prinzip" von Tier und Pflanze funktioniert.

Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung
Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.