25
Sep
2021

Vortrag "Kleiner Garten naturnah" im Rahmen des 2. Langenfelder Naturgartentages

Wann: 25.09.2021, 16.30 bis 18 Uhr
Wo: Flügelsaal des Kulturzentrums Langenfeld
(Hauptstraße 133, 40764 Langenfeld)
Wer: Klimaschutzteam und VHS Langenfeld mit Ulrike Aufderheide
Eintritt: Kostenlos

Geht das auch in Schön? Angesichts winziger Rasenflächen und toter Schotterflächen braucht niemand mehr zu verzweifeln. Denn es gibt sie, die Naturoasen im Wohnzimmerformat. Wie man kleine Flächen sowohl funktional gut und naturnah als auch richtig schön gestaltet, zeigt die erfahrene Gartenplanerin und Buchautorin Ulrike Aufderheide in diesem Vortrag und verrät verschiedene Tipps und Tricks, wie auch in kleinen Gärten Geborgenheit und Weite erlebt werden kann. »Klein« meint hier eine Zimmergröße zwischen Abstellkammer und Wohnzimmer – und damit die durchschnittliche Gartengröße in heute üblichen Neubaugebieten.

Dort, wo das Problem liegt, ist meist ein Schatz verborgen. Denn kleine Gärten können erfüllende Oasen des Lebens sein. Zudem verschlingen sie nicht Unsummen an Ressourcen und selbst hochwertige Materialien gehen weniger ins Geld. So findet sich der Traumgarten viel leichter – ganz natürlich in schön.

⇨ Zur Anmeldung


Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert durch:

leben.natur.vielfalt - das Bundeprogramm Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Bundesamt für Naturschutz
Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.