Friedhelm, Wunstorf OT Mesmerode

Auf einer Fläche von 3.000 qm gestalten wir seit 2006 einen Naturgarten. Auf der Fläche weideten Kühe und Schafe, bevor wir uns entschlossen, die Weide naturnah zu gestalten. Den Anfang machte die Pflanzung einer Wildhecke aus Schlehe, Weißdorn, Mispel, Eberesche und Sanddorn. Danach bauten wir eine Kräuterspirale, haben Grassoden abgestochen und Beete angelegt. Es entstanden diverse Staudenbeete und Gehölze mit ca. 250 vorwiegend heimische Pflanzen in unterschiedlichen Bereichen, Totholzhaufen, Nisthilfen für Wildbienen, Käferkeller, Sandarium, Wildhecke, Biotop für Kröten, Libellen ..., kreative Verwendung von gebrauchten Baumaterialien, verschlungene Wege, Barfußweg, Sitzplätze, Trockenmauern, Senkgarten mit einer Wirbelschale als Quellstein, Benjeshecke und vieles mehr.

Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert durch:

leben.natur.vielfalt - das Bundeprogramm Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Bundesamt für Naturschutz
Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.