Beate, Frankfurt am Main

Der ca. 600 qm große Pachtgarten befindet sich in Frankfurt-Heddernheim. Da der Boden aus fruchtbarem Lößlehm besteht, wird der Garten außerdem zum ökologischen Obst- und Gemüseanbau mit Elementen aus der Permakultur genutzt.
Für Vögel gibt es diverse Nistkästen; Libellen, Teichfrösche und Bergmolche freuen sich über den Tümpel als Kinderstube. Die blühenden Bäume und Wildstauden werden intensiv von Insekten besucht, für die es zahlreiche Nistgelegenheiten gibt. Kröten und Igel helfen bei der Schneckenvertilgung und auch ein Hermelin wurde schon gesichtet.
Der Garten kann nach Voranmeldung besichtigt werden. Interessenten melden sich bitte mit Namen und Adresse bei der Geschäftsstelle des BUND Frankfurt per E-Mail: geschaeftsstelle@bund-frankfurt.de
Betreff: Naturgartenbesichtigung

Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert durch:

leben.natur.vielfalt - das Bundeprogramm Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Bundesamt für Naturschutz
Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.