Die Lorbeeren ernten

Lassen Sie Ihren Naturgarten oder Ihre naturnah begrünte Fläche prämieren

Durch das Anlegen eines naturnahen Gartens leisten Sie einen großen Beitrag zur Förderung der biologischen Vielfalt im Siedlungsraum. Das gilt für Privatleute ebenso wie für Institutionen, Firmengelände oder Kommunen. In unserem Projekt möchten wir dies deutschlandweit belohnen. Die Prämierung von Firmengelände haben wir in Kooperation mit der Heinz Sielmann Stiftung entwickelt und führen diese auch gemeinsam durch. Je nachdem, welche Kriterien Ihr Garten bzw. Ihre Fläche schon erfüllt, können Sie eine Naturgarten-Prämierung in Bronze, Silber oder Gold erreichen oder Ihren Garten als „Grüne Oase, auf dem Weg zum Naturgarten“ bewerten lassen. Diese Anerkennung motiviert vielleicht auch Ihre Nachbarn zum Mitmachen!

Voraussetzung ist, dass der Garten, Ihr Balkon oder Ihr Firmengelände überwiegend mit einheimischen Wildpflanzen gestaltet ist und beim Anlegen der Fläche auf die Förderung der biologischen Vielfalt geachtet wurde. In die Bewertung fließen die Vielfalt der Pflanzenarten und Lebensräume ein, die schonende Pflege ohne Mineraldünger und Gifte und die ästhetische Gestaltung. Auch begrünte Fassaden, Regenwasserspeicher und natürliche Baumaterialien wie Steine und Holz spielen eine Rolle. Die Auszeichnung soll die Pionierarbeit derjenigen würdigen, die naturnah und umweltfreundlich gärtnern und diese Idee weitertragen.

Interessierte Gärtnerinnen und Gärtner können sich bei uns melden und erhalten Informationen zum Ablauf der Prämierung. Schauen Sie sich unser Video an, in dem wir die Prämierung erklären. Die Kriterien für die Bewertung finden Sie in unserem "Quick Check" bzw. "Quick Check Prämierung Firmengelände" für die Naturgartenprämierung im Rahmen von „Tausende Gärten – Tausende Arten“.

Darauf wird bei der Bewertung geachtet

Viele verschiedene einheimische Wildpflanzen aus gesicherter Herkunft

Begrünte Dächer und Fassaden, Bauwerke aus unbehandeltem Holz

Begrünte Wegebefestigungen und Trockenmauern

Nisthilfen für Vögel, Insekten und Kleinsäuger

Biotopelemente wie Sand- und Wasserflächen, Steinhaufen oder Totholz

Regenrückhalteflächen und Versickerungsmöglichkeiten

Keine invasiven Neophyten, keine Biozide, Mineraldünger, Torf oder PVC

Keine künstliche Beleuchtung, Schächte, oben offene Rohre etc.

Nachhaltige Materialien und Baustoffe regionaler Herkunft oder aus Recycling

Unternehmen: Dauerbeleuchtung nur bis zur gesetzlichen Vorgabe

Unternehmen: Mindestens 50 % der Außenfläche des Firmengeländes müssen naturnah gestaltet sein

Gestalterische Qualität

Auch Kreativität und die richtige Pflege zählen

Nachhaltigkeit heißt im Naturgarten auch, auf eine korrekte und dauerhafte Bauweise der Funktionsflächen zu achten. Abgestorbene oder nicht mehr benötigte organische Materialien werden nicht als Abfall entsorgt. Wenn möglich werden sie vor Ort dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt: Laub und Astschnitt werden kompostiert, vor allem auch, um Lebensraum zu schaffen.

Der ideale naturnahe Garten/Balkon zeichnet sich durch eine hohe gestalterische Qualität aus. Dies gilt zum Einen für kreative Einzelelemente, zum Anderen für die Planung des gesamten Gartens. Eine gute Gestaltung setzt der eigendynamischen Natur den Rahmen einer erkennbaren Ordnung entgegen. Um diese Ordnung aufrechtzuerhalten, sind ab und zu Pflegemaßnahmen nötig. Eine naturnahe Pflege fördert zudem die biologische Vielfalt. Insgesamt bietet ein gut gestalteter Naturgarten mit unterschiedlichen Geländehöhen und langen Grenzlinien viele Lebensräume für Pflanzen und Tiere.

Schauen Sie auch unser Video zur Gartenprämierung an.

Sie haben Interesse?

Wir freuen uns, wenn Sie sich zum Test anmelden!

Grundsätzlich steht die Prämierung allen offen - Privatpersonen, Institutionen oder Unternehmen. Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihr Garten oder Balkon die von uns genannten Voraussetzungen erfüllt, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Wir werden Ihren Garten, Ihren Balkon oder Ihr Firmengelände mit Unterstützung von zwei ausgebildeten Testerinnen oder Testern besichtigen, bewerten und anschließend prämieren. Auf unserer Homepage erhalten Sie dann die Möglichkeit, Ihre Fläche in der Rubrik Prämierte Paradiese und auf der Grünen Landkarte zu präsentieren und sich mit anderen interessierten Gärtnerinnen und Gärtnern oder Unternehmen auszutauschen. Alle ausgezeichneten Gärten erhalten eine öffentlichkeitswirksame Plakette, mit der Ihr Engagement für die biologische Vielfalt für alle sichtbar wird.

Ideen, wie Sie uns unterstützen können? Fragen?

Melden Sie sich – wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

Noch mehr Wissenswertes

Der Naturgarten

Ist Natur gleich Natur? Erfahren Sie, was ein echter Naturgarten ist, welche Funktionen er erfüllt und warum er so wichtig für die Menschen, die Tiere und die Pflanzen ist.

Weiterlesen

Tiere "pflanzen"

Mit den richtigen Pflanzen können Sie bestimmte Tierarten in Ihren Garten locken. Erfahren Sie hier, welche Tiere auf welche Pflanzen fliegen.

Weiterlesen

Lebensräume

Jede Fläche kann eine Oase für Tausende von Arten sein. Erfahren Sie hier, welche Lebensräume einen Naturgarten ausmachen und wie Sie sie richtig anlegen.

Weiterlesen

Prämierte Paradiese

Immer mehr Menschen gestalten ihr Grün naturnah. Das belohnen wir im Rahmen der Kampagne, indem wir Naturgärten auszeichnen. Lassen Sie sich inspirieren!

Weiterlesen

Sie haben Fragen?

Antworten finden Sie bei den Frequently Asked Questions.

Zu den FAQ

Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert durch:

Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.