13
Jul
2023

Mitmachen bei der Insektenchallenge

Einfach mitmachen und ausprobieren. Wir lernen alle. Also nichts wie los mit Becherlupe, Bestimmungsapp und Zählbogen und gucken wer da krabbelt, landet und rumschwirrt – ob im Garten oder auf dem Balkon. Allein in Deutschland sind (noch) etwa 33.000 verschiedene Insekten bekannt.

Jeder einzelne Beitrag zählt. So stellen wir fest, was sich durch Wildpflanzen im Garten und auf dem Balkon ändert. Wie gut tun die Wildpflanzen dem Bestand von Insekten? Jeder Einzelne kann etwas für die Biodiversität und Artenvielfalt tun.

Die Agentur auf!, die „Tausende Gärten – Tausende Arten“ evaluiert, hat Tipps für die „Inventur“ der biologischen Vielfalt zusammengestellt. Danke an die Insektenschutzakademie INSA, die die Bögen erarbeitet hat und wie wir Teil des Bundesprogramms Biologische Vielfalt ist.

Wie funktioniert die Insektenchallenge?

App-Tipps
Hier die versprochenen Apps, die bei der Bestimmung der Insekten helfen.

Viel Spaß beim Forschen!    


ObsIdentify: Die App hilft bei der Bestimmung aller Insekten.


Speziell für die Bestimmung von Wildbienen wurde die App des Projekts „BienABest“ entwickelt. Sie kann bereits mehr als 100 Wildbienenarten bestimmen. Auch BienABest ist Teil des Bundesprogramms Biologische Vielfalt. Hier geht es zur App: Downloads und Links (bienabest.de)

Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung
Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V. Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.