30
Sep
2021

Tiere pflanzen - Wie die Artenvielfalt im Garten erhalten bleibt I Kirchheim

Wann: 30.09.2021, ab 19.30 Uhr
Wo: Cantate Kirche in 85551 Kirchheim, Martin-Luther-Straße 7
Wer: Ulrike Aufderheide und BUND Naturschutz in Bayern e.V., Ortsgruppe Aschheim-Feldkirchen-Kirchheim
Eintritt: Kostenlos

"Kann man Tiere pflanzen? Ja, das geht! Denn Pflanzen und Tiere haben sich im Laufe der Evolution aneinander angepasst. Sie passen zusammen wie ein Schlüssel in ein Schloss. So darf man Stieglitze erwarten, wenn man Wilde Karden pflanzt, Hauhechel-Bläulinge beim Hornklee oder Holzbienen beim Blasenstrauch." Ulrike Aufderheide, Biologin, erfahrene Gartenplanerin und Buchautorin, erklärt in ihrem Vortrag verständlich und praxisnah, wie Sie in ihrem eigenen Garten die Artenvielfalt fördern können.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Aschheim-Feldkirchen-Kirchheim des BUND Naturschutz in Bayern e.V. organisiert.

Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert durch:

leben.natur.vielfalt - das Bundeprogramm Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Bundesamt für Naturschutz
Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.