06
May
2022

Drei Quadratmeter für die Artenvielfalt

Steffi aus Hamburg hat ihren Balkon auf unserer Grünen Landkarte eingetragen und macht in diesem Jahr bei der Prämierung von Tausende Gärten – Tausende Arten mit. Bereits als Kind hatte Steffi ihren eigenen Balkonkasten und hat Blüten fotografiert, gemalt und kleine Bestimmungsbücher selbst gebastelt. Klar, dass sie auch in der Stadt gärtnern wollte. Einen Schrebergarten hatte sie bereits und 2018 las sie das Wildpflanzentopfbuch von Reinhard Witt und legte auf ihrem Balkon los. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auf drei Quadratmetern ist Platz für mehr als 100 Töpfe und Kübel und es findet sich soviel Vielfalt wie man sie sich für manchen Garten wünschen würde. Wilde Malven, verschiedene Glockenblumen wie die Pfirsichtblättrige und die Rundblättrige Glockenblume, Tauben-Skabiosen, Färberkamille, Feldthymian, Natternkopf, Blutweidereich und viele andere mehr sorgen dafür, dass es herrlich duftet und viel Insektenbesuch vorbeisummt. Die komplette Pflanzliste von Steffi gibt es am Ende des Beitrags zum Download.

Steffis Tipps: „Steckt Holzstäbchen mit den Namen der Pflanzen in die Töpfe. Gerade kleine Wildstauden sehen sich oft ähnlich und ihr vergesst sonst schnell, was wo wächst. Und legt euch gerne ein Balkon-Büchlein an, in das ihr eintragt, welche Pflanze sich wo wohl fühlt und was ihre Besonderheiten sind. So sichert ihr euch wertvolle Tipps für das nächste Jahr.“


Allen, die mehr über Steffis Balkon erfahren möchten, empfehlen wir den Beitrag auf Katharina Heubergers Blog Wildem Meter. Der Balkon von Katharina Heuberger war der erste, den wir im letzten Juni bei Tausende Gärten – Tausende Arten prämiert haben. Den Beitrag des Bayerischen Rundfunks gibt es noch zum Nachschauen.

Wer Lust hat seinen naturnahen Balkon oder Garten prämieren zu lassen, findet hier alle Infos: Prämierung Tausende Gärten – Tausende Arten

> Tipps zum Anlegen eines naturnahen Balkons in unserem Merkblatt „Natur auf dem Balkon“ 
> Pflanzliste von Steffi Binder zum Download


Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert durch:

leben.natur.vielfalt - das Bundeprogramm Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz Bundesamt für Naturschutz
Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.