21
Sep
2021

BUGA-Talk: Wild und lecker - Essbare Wildpflanzen

Ein schöner Herbstspaziergang durch Garten, Feld, Wald und Wiesen – und noch schnell einige Wildkräuter sammeln. Dann können wir uns einen leckeren Wildkräuterquark zubereiten. Die Brennnessel enthält zum Beispiel sehr viel Eisen und andere Vitalstoffe. Der Löwenzahn ist durch seine Bitterstoffe gut für den Fettstoffwechsel. In fast jedem Garten findet sich Giersch. Er schmeckt ein bisschen nussig und fast wie Spinat. Der Gundermann schlängelt sich durch den Garten und er passt wunderbar in den Wildkräuterquark, der mit saurer Sahne und Joghurt verfeinert wird.

Wichtig: Immer nur das verarbeiten, was wir kennen. Und die Wildkräuter sehr klein schneiden, dann vertragen wir sie besser.

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren – hier das Video zum Nachschauen:


Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten Heinz Sielmann Stiftung

Gefördert durch:

leben.natur.vielfalt - das Bundeprogramm Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Bundesamt für Naturschutz
Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest Gruppe, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.