Margerite & Bienenkäfer

Die Blüten der Korbblütler, zu denen die Margerite gehört, werden häufig von Käfern besucht. Denn ihr Pollen ist auch für kurze Mundwerkzeuge leicht erreichbar. Zu den Freunden der Margerite gehört der Bienenkäfer. Seine Larven ernähren sich von Wildbienenlarven, brauchen also Wildbienennester. Im naturnahen Garten fördern wir die Vielfalt. In ihm gibt es keine „bösen“ und keine „guten“ Arten. Dass die eine Art die andere ernährt, gehört zum faszinierenden Netzwerk der biologischen Vielfalt. Nur wenn es genügend Wildbienen gibt, können wir uns an den knallbunten Bienenkäfern freuen.

Lebensräume:

Staudenbeet (schattig), Blumenwiese, Blumenkräuterrasen, Magerstandort, Gefäße, 
Begrünte Dächer, Trockenmauern & Steinhaufen, Säume & Wildblumenhecken, Bunte Säume, Straßenbegleitgrün

Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten

Gefördert durch:

leben.natur.vielfalt - das Bundeprogramm Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Bundesamt für Naturschutz
Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest GmbH, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.