26
Mar
2021

Städte grüner und bunter machen


Grün, grün, grün sind nur Balkone und Gärten? Nein, denn auch Parks, Grünstreifen oder Kreisverkehre werden durch heimische Wildpflanzen nicht nur schöner, sondern auch ökologisch wertvoller. Ein großer Teil dieser Grünflächen liegt in Deutschland in öffentlicher Hand – bei Kommunen und Städten. Deshalb freuen wir uns über jede Kommune, die ihre Grünflächen nutzt, um Wildbienen und Co ein Zuhause zu geben. 

Tausende Gärten — Tausende Arten startet zusammen mit interessierten Kommunen gemeinsame Aufrufe für mehr naturnahes Grün in der Stadt, für die Prämierung von vorbildlichen Gärten und für gemeinsame Aktionen. Weil eine Stadt nicht nur schöner und bunter werden kann, sondern gleichzeitig auch etwas für die biologische Vielfalt tun kann!

Kommunen, die sich vernetzen möchten, schicken bitte eine Mail an vernetzung@tausende-gaerten.de.

Nichts verpassen – Newsletter bestellen!

„Tausende Gärten – Tausende Arten“ wird durchgeführt von:

Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. WILA - Wissenschaftsladen Bonn tippingpoints - agentur für nachhaltige kommunikation

Kooperationspartner:

NaturGarten e.V. Verband deutscher Wildsamen und Wildpflanzenproduzenten

Gefördert durch:

leben.natur.vielfalt - das Bundeprogramm Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Bundesamt für Naturschutz
Berlin IMMO INVEST GRUPPE Sparkasse Berlin Eigenheimverband Deutschland e.V.

Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch die Berlin Immo Invest GmbH, die Berliner Sparkasse und den Eigenheimerverband Deutschland e.V.